Unser Leitbild

„Kinder brauchen Wurzeln und Flügel“ Johann Wolfgang Goethe

 

G – gern zur Schule gehen
R – Ruhephasen schaffen
U – Unterschiede unterstützen
N – Natur schützen lernen
D – Denkanstöße geben
S – soziale Kompetenzen ausbilden
C – Chancengleichheit
H – Hilfen suchen – Hilfen geben
U – Unterricht, der auch Spaß macht
L – Lust am Lernen fördern
E – enge Zusammenarbeit mit den Elternhäusern


K – kleine Klassen
A – außerschulische Partner finden
L – Lernen lernen
K – kulturelle Höhepunkte schaffen und Traditionen pflegen
H – handlungsorientiertes Lernen
O – offene Unterrichtsformen / Offenheit
R – Rücksicht auf andere nehmen
S – Selbstkontrolle erlernen
T – Teamgeist entwicklen – unserer Schule als Gemeinschaft entwickeln

 

 

 


Unser Konpet: "Kleine Grundschule auf dem Lande"

Wir verfügen über 4 Klassenräume, 1 Kunstraum, 1 Musikraum, 1 Englischraum, 1 Spielraum für die Betreuung und die Ergo- / Logopädie, 1 Leseraum und ein Computerkabinett, eine Turnhalle, einen gemeinsamen Speiseraum und ein um die Schule großzügig angelegten Grünbereich, einen Pausenhof, ein Groß- und ein Kleinsportfeld, ein neu erbauter Spielplatz, der an den Sportplatz angrenzt sowie ein in unmittelbarer Nähe der Schule angelegter Komplex des Sportvereins mit Kegelbahn.
Alle Klassenräume haben die Möglichkeit benachbarte leere Räume für die Arbeit in Gruppen, Stillarbeit oder das differenzierte Arbeiten zu nutzen. Jeder Klassenraum ist groß genug, um in einen Raum jahrgangsübergreifend und in unterschiedliche Unterrichtsformen, freies oder angeleitetes Arbeiten in Gruppen, Partnerarbeit und / oder Einzelarbeit praktizieren zu können.

Die Schule wurde zu einem Gemeindezentrum umgebaut. So ist in das Gebäude die Grundschule, die Kindertagesstätte mit Hort, der Jugendclub, das Büro des Bürgermeisters und das Gemeinde- und Schulsekretariat integriert.

Die Grundschule mit ihren z. Z. 58 Schülern ist seit 2007/2008 eine eigenständige Grundschule. Alle Jahrgänge der Grundschule sind einzügig. Für das Schuljahr 2016/2017 ergeben sich folgende Klassenfrequenzen:

Klasse 1    Klasse 2    Klasse 3    Klasse 4
19               15             12              12

Diese Schüler kommen aus den Orten Kalkhorst, Neuenhagen, Klein Schwansee, Groß Schwansee, Dönkendorf, Hohen Schönberg, Klein Pravtshagen, Brook, Warnkenhagen und Elmenhorst. Bis auf die Schüler aus Kalkhorst und Dönkendorf (ca. 2 km vom Schulstandort entfernt) sind alle anderen auf den Schulbus angewiesen.
Schulträger ist die Gemeinde Kalkhorst.


Der Schulvormittag verläuft wie folgt:


06.45 Uhr                  Auffangphase für einzelne Schüler
07.30 Uhr                  Anfangsphase für alle anderen Schüler
07.30 – 08.15 Uhr    1. Unterrichtsstunde
08.15 – 08.25 Uhr    Frühstückspause
08.25 – 09.10 Uhr    2. Unterrichtsstunde
09.10 – 09.20 Uhr    Hof-, Spielpause
09.20 – 10.05 Uhr    3. Unterrichtsstunde
10.10 – 10.55 Uhr    4. Unterrichtsstunde
10.55 – 11.10 Uhr    Mittags-, Hof-, Spielpause
11.10 – 11.55 Uhr    5. Unterrichtsstunde, Betreuungszeit bis zur Busabfahrt  bzw. Hort
12.00 – 12.45 Uhr    6. Unterrichtsstunde


Unsere Schulordnung

 

 

An unserer Schule gehen alle freundlich, respektvoll und hilfsbereit miteinander um!

 

Wir sprechen miteinander – auch bei Streitigkeiten – und hören einander zu.

 

 Während der Unterrichtszeit verhalten wir uns so, dass alle gut lernen können.

 

-       Ich erscheine rechtzeitig zum Unterricht.

 

-       Ich habe meine Arbeitsmaterialien vollständig und gebrauchsfertig dabei.

 

-       Ich halte Arbeitsruhe ein.

 

-       Ich halte mich an die Anweisungen der Lehrerinnen und Lehrer.

 

-       Die Lehrerin / der Lehrer beendet den Unterricht.

 

-       Ich fertige meine Hausaufgaben vollständig und sorgfältig an.

 

-       Besucher der Schule melden sich bitte im Sekretariat an.

 

-       Im Sportunterricht darf ich keinen Schmuck (Ringe, Ketten, Ohrringe, Piercings) tragen.

 

 

In den Pausen sind wir freundlich zueinander und vertragen uns.

 

-       Ich lasse andere Kinder in Ruhe spielen.

 

-       Ich entschuldige mich gleich, wenn ich jemanden aus Versehen z. B. geschubst habe.

 

-       Ich höre auf die Pausenaufsicht.

 

-       Ich werfe nicht mit Gegenständen (z. B. Schneebällen, Steinen, Dosen, Stöcken ...).

 

-       Ich bleibe während der Pausen auf dem Schulgelände.

 

-       Ich bringe ausgeliehene Spielgeräte wieder zurück zum Spieledienst.

 

-       Ich verzichte bei Regen auf Spielgeräte und das Betreten der Wiese.

 

-       Die Toiletten sind kein Spielplatz.

 

 

 Mit Sachen und Räumen gehen wir ordentlich um.

 

-       Ich verlasse meinen Arbeitsplatz und –raum sauber und ordentlich.

 

-       Sachen, die anderen gehören, nehme ich nicht weg.

 

-       Ich gehe im Schulgebäude leise und langsam.

 

-       Ich bringe in die Schule kein Handy, keine Spielsachen und keine Kartenspiele mit.

 

-       Ich werfe Abfall in den Mülleimer.

 

 

 

Wir bringen in die Schule keine Handys, Spielsachen oder Kartenspiele mit.